20191012 Leistungsprüfung mit Erfolg abgelegt

Leistungsprüfung erfolgreich abgelegt

Bild 1 von 4

Am vergangenen Samstag legten 3 Gruppen der Feuerwehr Niederviehbach erfolgreich die Leistungsprüfung “Gruppe im Löscheinsatz” ab.  Ziel der Leistungsprüfung ist es den Teilnehmern eine gute Ausbildung und eine Grundstruktur für den Einsatz im Brandfall zu vermitteln. Die 17 Prüflinge übten mit ihren Gruppenführern Matthias Ehrenberger und Tobias Schmiedek schon seit einigen Wochen fleißig den Aufbau und Ablauf im Löscheinsatz sowie Knoten und Stiche. Unter den 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnte neunmal die Stufe 1 mit Bronze, zweimal Stufe 2 mit Silber, einmal Stufe 3 mit Gold, zweimal Stufe 4 mit Gold-Blau, zweimal Stufe 5 mit Gold-Grün und einmal die letzte Stufe mit Gold-Rot verliehen werden. Die Prüfer Hans Klostermeier (Kommandant FF Puchhausen) und Sebastian Wimmer (FF Frontenhausen) sowie Kreisbrandmeister Jürgen Schachtner hoben besonders den Zusammenhalt der Gruppe in der Stresssituation hervor, sowie die umsichtige Arbeitsweise beider Maschinisten. Bei der Verleihung der Abzeichen im Feuerwehr Haus lobte der erste Kommandant Stephan Neumeier die Leistung der Prüflinge und bedankte sich bei Bürgermeister Johannes Birkner, der nicht nur zur Verleihung anwesend war, sondern sich den ganzen Nachmittag Zeit nahm um sich die Prüfung anzusehen. Ein großer Dank ging auch an die drei Prüfer und den Kammeraden die bei der Ausbildung die Gruppenführer unterstützen. Abschließend sprach auch der Bürgermeister noch ein paar Worte. Er bedankte sich bei den Feuerwehrfrauen und -männer für den 24-Stunden Standby Einsatz, denn er als Bürgermeister ist in der Gemeinde Niederviehbach für den Brandschutz zuständig und was würden Feuerwehrauto und Geräte helfen, wenn dahinter keine Menschen stehen, die diese Geräte jederzeit sinnvoll einsetzen können? Nach der Verleihung wurde der Erfolg mit einer Brotzeit und gemütlichem Beisammensein im Feuerwehrhaus gefeiert.  

20190626 Kindergarten zu Besuch

Heute waren vier Gruppen vom Kindergarten Niederviehbach zu Besuch bei der Feuerwehr. Den Kindern wurden von Erich Reuter, Fritz Wieslhuber und Stephan Neumeier das Feuerwehrauto mit Inhalt gezeigt und sie durften mit dem Schnellangriff Wasser spritzen. Zudem rüstete sich ein Feuerwehrmann komplett mit Atemschutzgerät aus, um den Kindern zu zeigen, wie ein Feuerwehrmann mit Atemschutzmaske aussieht und dass man sich davor nicht fürchten braucht. Vielen Dank an die Kameraden, die sich diesen Vormittag dafür Zeit genommen haben.

Ausrüstung Atemschutz

Bild 1 von 3

20190621 Sonnwendfeuer

Brandsicherheitswache beim Sonnwendfeuer in Niederviehbach

Sonnwendfeuer

Bild 1 von 4

20190403 Besichtigung Neubau Bergstraße

In der Bergstraße wurde ein Neubau mit 10 Wohneinheiten errichtet. Herr Bickmann, der Besitzer des Gebäudes lud uns ein das Gebäude zu besichtigen. Dadurch konnten wir uns einen Eindruck von den Haus- und Garagenzugängen, Raumanordnungen, elektrischen Einrichtungen sowie den Räumen Heizung und Technik verschaffen. Dieser Einblick schafft uns im Ernstfall einen zeitlichen und taktischen Vorsprung durch die bessere Orientierung. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Bickmann für die detaillierte Führung und Spende.

20190327 Besichtigung Gerätewagen Logistik in Loiching

Wir durften uns den Gerätewagen Logistik 2 bei der Feuerwehr in Loiching ansehen. Das Fahrzeug ist eins von 41 baugleicher Fahrzeuge die speziell für den Katastrophenschutz in Bayern gebaut wurden, um bei Hochwassereinsätzen besser ausgerüstet zu sein. Die 41 Fahrzeuge wurden anhand bestimmter Kriterien im Freistaat verteilt. Die Standortwahl für den Landkreis Dingolfing Landau fiel auf Loiching. Wir bedanken uns beim Kommandanten Marco Heine und seinen Maschinisten für die Vorführung des Fahrzeugs.

20190313 Übung Absturzsicherung

Ein kleiner Einblick in eine Mittwochsübung zum Thema „Gerätesatz Absturzsicherung“ unter der Leitung von Erich Reuter.

20190309 Dienstversammlung

Am Samstag den 9.3 fand im Gasthaus Binderbräu die Dienstversammlung mit Neuwahlen statt. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken berichtete der amtierende Vorstand Andreas Birkner über das vergangene Vereinsjahr. Anschließend ließ der amtierende Kommandant Gerhard Reuter das Einsatzjahr 2018 Revue passieren, unterstrichen wurden die beiden Berichte durch Fotos von Einsätzen und Vereinslebens die per Diashow gezeigt wurden. Der Schwerpunkt der Einsätze der Feuerwehr liegt mit allein 20 von insgesamt 42 Einsätzen im Jahr 2018 eindeutig in der technischen Hilfeleistung. Es folgte der Jahresbericht des Atemschutzwart Sebastian Simbeck der durch seinen Stellvertreter Andreas Meindl vorgetragen wurde. Derzeit leisten 21 Atemschutzträger ihren Dienst in der FF, welcher in zwei von fünf Bränden im vergangenen Jahr benötigt wurden. Der Jugendwart Josef Neumeier jun. berichtete anschließend über die Ausbildung und Übungen der 1. Jugend. Unterstützt wird er von Josef Daffner der sich um die 2. Jugend (<14 Jahre) annahm und ebenfalls ganzjährig Übungen, Trainings und Ausflüge mit unseren Feuerwehranwärtern durchführt. Danach berichtete der Kassier Christian Ganslmeier über den finanziellen Stand der FF und die Kassenprüfer bestätigenten die korrekte Kassenführung. Der nächste Tagesordnungspunkt war die Neuaufnahmen von 14 jungen Feuerwehranwärtern. Unter der Wahlleitung von Johannes Birkner wurden anschließend die Neuwahlen durchgeführt. Das Wahlergebnis lautet:

1. Kommandant: Stephan Neumeier

2. Kommandant: Tobias Schmiedek

1. Vorstand: Andreas Birkner

2. Vorstand: Stephan Karpfinger

Kassier: Christian Ganslmeier

Schriftführerin: Stefanie Zitzelsberger

Damit der Ausschuss komplett ist, wurden Richard Paukner jun. zum Fahnenträger und Theresa Neumeier zum Zeugwart gewählt.
Nach den Wahlen ehrte Kreisbrandrat Josef Kramhöller unsere Kameraden Christian Ganslmeier und Stephan Neumeier für 25 Jahre Feuerwehrdienst.

20181201 THL LAZ

01.12.18
9 Feuerwehrfrauen/-männer traten zum Ablegen der Leistungsprüfung  „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ an. Die Leistungsprüfung orientiert sich am täglichen Einsatzgeschehen der Feuerwehren und dient der Vertiefung und dem Erhalt der Kenntnisse der Feuerwehr Dienstvorschrift „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“.  Die gründliche Ausbildung jedes einzelnen Teilnehmers ist deshalb wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der Leistungsprüfung. Mit Kommandant Gerhard Reuter als Gruppenführer legte die Gruppe in verschiedenen Leistungsstufen die Prüfung erfolgreich ab.